Wie digital wird Deutschland?

“Digitalland”, “digitale Infrastruktur von Weltklasse”, “Gigabit-Netze bis 2025”. Wir haben bald einen Rechtsanspruch auf “schnelles Internet”! Steht hier drin: im Koalitionsvertrag. Allerdings nicht, wie schnell das “schnelle Internet” sein muss. Und es dauert auch noch ein kleines bißchen: bis 2025. Außerdem soll es freies WLAN an allen öffentlichen Einrichtungen des Bundes und in Bahnhöfen und Zügen der Deutschen Bahn geben. Wann? – Nicht geregelt. Im Mobilfunk will die GroKo endlich die letzten Funklöcher schließen.

Dafür wollen sie nationales Roaming erlauben. Kunden könnten dann auch die Handynetze anderer Anbieter nutzen. Andere, übrig gebliebene Funklöcher soll man melden können mit einer App. Ohne Handyempfang??? Außerdem soll der neue Mobilfunkstandard 5G kommen. Spätestens 2020. Damit kann man bis zu 10.000 Megabit pro Sekunde herunterladen. Theoretisch jedenfalls. Doch dafür müssen noch jede Menge hiervon verlegt werden: Glasfaserkabel. Viel schneller als das gute, alte Kupferkabel – aber eben auch viel teurer! Andere Länder sind deutlich weiter:

Da gibt es Glasfaser direkt bis ins Haus. Wir liegen im Vergleich hier – gaaaaaanz unten: mit 2,1 %. Das will die GroKo verbessern. Sie verspricht uns “Gigabit-Netze”: Also Glasfaser- statt Kupferkabel – und zwar “möglichst direkt bis zum Haus”. Damit sind Geschwindigkeiten bis zu 1000 Megabit pro Sekunde möglich. Die Bundesregierung hat versprochen, dass 2018 jeder(!) Haushalt mit 50 Megabit pro Sekunde surfen kann. Aktuell surfen die Deutschen allerdings, im Schnitt, gerade mal mit 15 Megabit pro Sekunde.

Und es kommt noch besser: Denn die volle Geschwindigkeit, kommt bei den Meisten gar nicht an. Die Bundesnetzagentur hat in ihrem Jahresbericht Breitbandmessung festgestellt, dass nur 12 % der Festnetz-Kunden ihre volle, vertraglich vereinbarte Bandbreite überhaupt nutzen können. Im Mobilfunk: nur 1,6 %. “Das Internet ist für uns alle Neuland.” Also: Vom “Neuland” zum “Digitalland” – ist es noch ein weiter, weiter weg.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.