Gut schlafen und erholt aufwachen

Gut schlafen und erholt aufwachen

September 20, 2018 2 Von Michael Fraglos

Die meisten Menschen bekommen heute zu wenig Schlaf. Unruhige Nächte, weil die Kinder krank sind, schnarchende Bettnachbarn oder die Unfähigkeit, die Ereignisse des Tages hinter sich zu lassen sind nur einige Beispiele dafür, warum Menschen heute so schlecht und wenig schlafen. Laut dem Robert-Koch-Institut ist es so, dass bereits jeder Vierte Probleme damit hat, entweder überhaupt einzuschlafen, oder durchzuschlafen. Das hat natürlich Folgen, die sich unter anderem auf den Beruf auswirken.

Guter und vor allen Dingen erholsamer Schlaf ist aber sehr wichtig. Gerade im heutigen Alltag, der für gewöhnlich durch Stress und Hektik bestimmt wird. Guter Schlaf sorgt dafür, dass der Mensch leistungsfähiger wird, und zudem auch resistenter gegen Stress. Es gibt mittlerweile Studien die zeigen, dass eine schlaflose Nacht ungefähr dieselben negativen Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit haben wie 1,0 Promille Alkohol. Jeder kann sich vorstellen, wie gut er mit einer Flasche Wein intus noch arbeiten kann. Jeder, der mit dieser Schlaflosigkeit zu kämpfen hat, wünscht sich natürlich ein schönes Mittelchen, um einen guten Schlaf zu bekommen. Die gute Nachricht ist, dass es dieses Wundermittel jetzt geben soll.

Smartsleep – das Wunderelixier

Einfach vor dem Schlafengehen ein Elixier einnehmen, und schon soll man am nächsten morgen fit und leistungsfähig aufwachen, auch wenn die Nacht sehr kurz war. Der Schlafforscher Markus Dworak glaubt, zusammen mit weiteren Wissenschaftlern dieses Wundermittel gefunden zu haben. Er ist der Erfinder von Smartsleep, einer Kombination aus Pillen und einer Flüssigkeit, die einen guten Schlaf hervorzaubern soll. Dieses Prinzip ist sehr überzeugend, denn der Erfinder konnte in der Löwenhöhle damit den höchsten Deal aller Zeiten abstauben. Gleich zwei Investoren schlugen zu, und finanzierten das Projekt. Das Elixier gibt es bereits seit mehr als einem Jahr, allerdings wird es nur in kleinen Stückzahlen hergestellt und vertrieben. Um es groß herauszubringen, waren größere Investments möglich. Und der Verkauf ist gut angelaufen. Direkt nach Ausstrahlung der Sendung wurde das Elixier als Tagesangebot bei einem großen Shoppingsender vermarktet, und fand regen Anklang.

So wird das Mittel genutzt

Generell ist es wichtig zu sagen, dass es sich bei Smartsleep nicht um ein Schlafmittel handelt. Es hilft nicht beim Einschlafen sondern sorgt dafür, dass der Schlaf besonders erholsam ist, und sich der Körper auch in kurzer Zeit gut regenerieren kann. Es ist kein Melatonin enthalten, das bekannterweise dem Körper das Schlafsignal gibt. Das Mittel wird als Nahrungsergänzungsmittel verkauft, nicht als Arzneimittel. Wichtig ist auch, dass dieses Mittel nicht jeden Tag durchgehend eingenommen werden sollte. Es ist hauptsächlich dafür gedacht, eine kurze Nacht angenehmer zu machen. Wer also spät ins Bett kommt und am nächsten Tag früh einen Termin hat, aber genau weiß, dass er nur vier oder fünf Stunden Schlaf bekommt, sollte dieses Mittel nehmen. Die Einnahme jeden Tag macht gar keinen Sinn. Dementsprechend wurde das Mittel auch von uns getestet.

Die Einnahme des Elixiers

Nur aufdrehen und trinken – so einfach ist es leider doch nicht. Die Trinkampullen müssen erst aufgedreht werden. Im Deckel befinden sich zwei Kreatin-Pillen. Diese müssen zunächst zerkaut werden, und dann wird die Flüssigkeit getrunken. Der Zitronengeschmack der Flüssigkeit ist recht angenehm, der Geschmack der Pillen eher nicht so. Getrunken wird es etwa fünf bis zehn Minuten, bevor es ins Bett geht.

Die Wirkung

Wie beschrieben ändert die Einnahme des Mittels nichts daran, wie schnell man einschläft. Wer also eh Probleme mit dem Einschlafen hat, wird in dem Punkt wohl keine Änderung sehen. Allerdings ist es so, dass man wirklich frischer und erholter aufwacht. Wir haben das Mittel wirklich nur dann genommen, wenn die Nacht sehr kurz zu werden versprach. Sicher gab es nicht bei allen dieselbe Wirkung, ist aber auch nicht zu erwarten, schließlich ist jeder Mensch anders. Ich persönlich würde es in einer größeren Packung kaufen, und in den Schrank stellen für diese bestimmten Einsätze. Generell ist es aber eine Sache, die jeder selbst probieren muss, weil es bestimmt nicht bei allen funktioniert. Aber da diese Ampullen auch einzeln beziehungsweise im Doppelpack verkauft werden für 2,99 €, ist das Ausprobieren auf jeden Fall auch erschwinglich.